Logo

  • Vereins-Zukunftsprojekt

    Interesse? Hier geht es zur Mitarbeit

    Weitere Informationen.

    Bitte Fragebogen ausfüllen!

    Vereins-Zukunftsprojekt

  • Kinderturnen

    1.Gruppe: 15:30-16:15 Uhr (Kindergarten 3-6 Jahre)

    2.Gruppe: 16:15-17:00 Uhr (Grundschule 6-10 Jahre)

    Kinderturnen am Mittwoch

  • Tischtennis

    Das Tischtennis-Traininig findet montags ab 19.30 Uhr statt

    Tischtennis

Alle Artikel anzeigen

Unsere 1. Mannschaft musste sich zum Vereinsjubiläum des TuS Wrexen, trotz einer guten Vorstellung in der zweiten Halbzeit, gegen den Warburger SV mit 0:1 geschlagen geben. Zuvor verlor unsere II. Mannschaft gegen Daseburg mit 0:4. Auch unsere Frauenmannschaft konnte am Sonntag keine Punkte einfahren (0:3 den SV Ottbergen-Bruchhausen-Derental).

 

SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen I - Warburger SV 0:1

alles zur Kreisliga A

Spielberichte FuPa Höxter

Der neue Tabellenführer heißt nach dem Derbyerfolg bei der SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen Warburger SV. Die Voss-Elf nutzte den Vinsebecker Patzer und springt durch den Treffer des Tages von Gleibs (49.) an die Ligaspitze und überstand auch die letzten zwei Spielminuten nach einer Ampelkarte in Unterzahl unbeschadet. SG Trainer Karls Schröder attestierte nach dem Abpfiff. „Aufgrund der Spielanteile war es verdienter Sieg für die Gäste aus Warburg. Meine Mannschaft hat gut gestanden, wenig zugelassen. Allerdings auch zu wenig nach vorne gemacht.“ Jürgen Voss, Trainer des WSV sagte uns. „Verdienter Auswärtssieg für uns in Wrexen. Wir haben das Spiel über 90 Minuten dominiert und uns in der 1. Halbzeit auch einige gute Chancen erarbeitet, z.B. musste zweimal ein Scherfeder Spieler auf der Linie klären. Auf dem schlechten Platz war es schwer den Ball zu kontrollieren und unsere Angriffe zu Ende zu spielen. Anfang der 2. Halbzeit konnte wir nach Vorlage von Max Multhaupt mit 1:0 durch Valentin Gleibs in Führung gehen. Scherfede spielte von da an offener, konnte aber keine zwingende Torchance erspielen. Leider konnten wir das zweite Tor nicht nachlegen und so blieb es bis zum Ende spannend. Basti Rudolph sah kurz vor Schluss noch die gelb-rote Karte (88.). Wir wollten drei Punkte, wir haben drei Punkte. Weiter geht’s.“

Tore: 0:1 Valentin Gleibs (49.)

 

SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II - SV Preußen Daseburg 0:4 (0:1)

alles zur Kreisliga B (Süd)

Spielberichte FuPa Höxter

Wenn die SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen spielt fallen im Schnitt über 5 Treffer und so war bereits vor Anpfiff klar, dass sich die Zuschauer in der Steinberg-Arena auf Tore einstellen können. Die Verteilung der Treffer dürfte an diesem Spieltag allerdings nur den Wenigsten gefallen haben. Dennoch mussten selbst die heimischen Fans eingestehen, dass der SV Daseburg das gesamte Spiel über eine dominante Leistung zeigte. Nachdem die Stuckenberg-Elf in der ersten Hälfte drei Mal das Aluminium traf, war es schließlich Jannik Kriwet, der die Blau-Weißen mit einem Kopfballtreffer erlöste. In der zweiten Halbzeit nutzten die Gäste ihre Chancen dann noch konsequenter und kamen so zu drei weiteren Toren.

Thomas Hoffmann, der Trainer der SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II, räumte eine verdiente Niederlage ein: "In der 1. HZ hatten beide Mannschaften 3 gute Torchancen. Daseburg hat 3x die Latte getroffen, wir haben 3x knapp vorbeigeschoben. 2 Minuten vor der Halbzeit haben wir durch einen Abstimmungsfehler das 1:0 kassiert. In der 2. Halbzeit haben wir viel zu wenig gemacht, haben die Zweikämpfe nicht mehr angenommen und zurecht, auch in der Höhe verdient, verloren."

Volker Stuckenberg, der Trainer des SV Daseburg, war lediglich mit der Chancenverwertung nicht ganz zufrieden: "Ein Spiel, das wir stets kontrolliert haben und in dem wir bereits in der ersten Halbzeit drei Mal die Latte treffen. Jannik Kriwet köpft uns zur Halbzeitführung und in der zweiten Hälfte machen Daniel Peine, erneut Jannik Kriwet und Alexander Meier dann alles klar. Ich bin mehr als zufrieden, wie sich mein Team aktuell presentiert, aber an der Chancenverarbeitung müssen wir wirklich noch arbeiten."

Tore: 0:1, 0:3 Jannik Kriwet (41., 69.), 0:2 Daniel Peine (50.), 0:4 Alexander Meier (80.)

 

SV Ottbergen-Bruchhausen-Derental - SG Scherfede/Rimbeck (Frauen) 3:0

alles zur Kreisliga A (Frauen)

 

(Quelle: FuPa Höxter)

Unser Kooperationsverein TuS Wrexen feiert am kommenden Wochenende (31.08. und 01.09.2019) sein 125-jähriges Vereinsjubiläum an der Steinbergarena.

Die Seniorenspiele unserer 1. und 2. Mannschaft gegen Daseburg und Warburg werden somit am Sonntag ab 13:00 Uhr in Wrexen ausgetragen. Zuvor findet um 10:45 Uhr ein Gottesdienst mit Chor statt.

Das Samstagsprogramm startet um 11:00 Uhr und endet mit der Jubiläumsfeier und DJ Bollo (Beginn: 19:30 Uhr).

An einem durchwachsenen Wochenende mit insgesamt fünf Spielen konnten unsere Frauen- und Seniorenmannschaften zwei Siege erzielen. Am Sonntag gab es leider drei Niederlagen.

 

Spielberichte (Freitagsspiele):

SV Brenkhausen/Bosseborn - SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen I 2:3

alles zur Kreisliga A

Trotz Führung der Gastgeber durch Leon Grothe (7.) reichte es nicht zum Punktgewinn des SV B/B. Minuten vor der Pause traf Jan Fischer für die SG zum Ausgleich. Nach der Pause legten Enes Alic (50.) und Kai Schröder (75.) zum 3:1 für die SG nach. Dobrott gelang dann in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer zum 3:2. Thorsten Diekmann beschreibt nach der dritten Niederlage in Folge. „Wir konnten früh in Führung gehen. Überlassen in der Folge Scherfede das Spiel und bekommen nach einer halben den Stunde den Ball nicht weg und legen uns den Ball fast selber ins Netz. Nach einer Unachtsamkeit erhöht Scherfede auf 2:1. Nach dem 3:1 trifft nur noch Dobrott für uns. Es war schon ein verdienter Sieg von Scherfede aufgrund der Spielanteile sowie der Chancen, Wir müssen jetzt die Ruhe bewahren und weiter arbeiten.“ Karl Schröder, Trainer der SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen freut sich über den zweiten Saisonsieg und erklärte. „Erste Halbzeit ausgeglichen, Brenkhausen war die ersten 20 Minuten besser, aber aufgrund der zweiten Halbzeit haben wir verdient gewonnen. Das waren drei wichtige Punkte für uns.“

Tore:  1:0 Leon Grote (7.), 1:1 Jan Fischer  (38.), 1:2 Enes Alic (48.), 1:3 Kai Schröder (78.), 2:3 Adrian Dobrott (90.+1)

 

SV Herste - SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II 2:3

alles zur Kreisliga B (Süd)

Für den SV Herste war es die dritte Niederlage in Folge, nach dem Auftakterfolg über die SG Bühne/Körbecke (2:1) hagelte es nur noch Niederlagen,wobei alle Spiele knapp verloren gingen. Zunnächst brachte Sören Koch den SV in Führung (18.), doch Robert Irinel Finrau (33.) und Kevin Krause (45+2) drehten die Partie noch vor dem Pausenpfiff. Der SV kam erneut besser aus der Kabine und schaffte durch Daniel Ridder den Ausgleich (48.). In der Folgezeit sah es so aus, als würde die Parte 2:2 enden, doch in der 84. Spielminute schlug Robert Irinel Finrau erneut zu und bescherte der SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen II einen 2:3 Auswärtserfolg in Herste. Der SG gelang somit die vom Trainer Thomas Hoffmann gewünschte Leistungssteigerung nach der heftigen 11:0 Schlappe gegen die SG Bühne/Körbecke vom letzten Sonntag. 

Herstes Trainer Ralf Pfeiffer ärgert sich über eine vernmeidbare Niederlage: "Das Spiel dürfen wir auf keinen Fall verlieren. Die erste Hälfte war nicht gut von uns und trotzdem gehen wir, durch Steffen Koch mit 1:0 in Führung. Und wie schon in den vergangenen Spielen können wir die Führung nicht behaupten. Der Gegner kam vor der Halbzeit zum 1:1 und 1:2. Die zweite Halbzeit war ganz anders, und prompt kommen wir zum 2:2. Wir haben dann 25 Minuten guten Fussball gespielt, haben uns aber dafür nicht belohnt. Da der Gegner sehr tief stand, haben wir uns sehr schwer getan. Und so kam es, wie auch in den letzten Spielen kam. Wir bekommen kurz vor Ende den 2:3 Gegentreffer. Eigentlich war es, wie bei den anderen Gegentreffern, ein Glücksschuss. Wir schaffen es im Moment nicht die Spiele positiv für uns zu gestalten. Sonntag haben wir aber gleich die nächste Chance es besser zu machen."

Scherfedes Trainer Thomas Hoffmann ist mit der Leistung seiner Jungs zufrieden: "Wir wollten heute unbedingt eine Reaktion zeigen. Wir sind gut gestartet und waren die spielbestimmende Mannschaft. Durch einen Fehlpass in der Abwehr bekommen wir unnötig das Gegentor und liegen zurück. Robert Finaru per Traumtor und Kevin Krause bringen uns noch vor der Halbzeit mit 2:1 in Führung. Direkt nach der Halbzeit bekommen wir erneut durch einen eigenen Fehler das Gegentor. Herste hatte nun mehr Spielanteile, wir aber die besseren Chancen. Dann war es erneut Robert Finrau, der trifft und uns das 3:2 beschert. In Summe ein verdienter Sieg für uns. Wir haben mehr gemacht als der Gegner, hatten die besseren Chancen und waren effektiver. Eine richtig starke Leistung meiner Truppe."


Tore: 1:0 Steffen Koch (18.), 1:1 Robert Irinel Finaru (33.), 1:2 Kevin Krause (45+2), 2:2 Daniel Ridder (48.), 2:3 Robert Irinel Finrau (84.)

 

Spielberichte (Sonntagsspiele):

SG Scherfede/Rimbeck//Wrexen I - FC Germete Wormeln 1:4

alles zur Kreisliga A

Heimniederlage im Derby gegen den FC Germete/Wormeln für die von Karl Schröder trainierte SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen. Obwohl es zur Pause 1:0 durch einen Strafstoß von Müller für die SG gestanden hatte, drehte der FC im zweiten Abschnitt die Partie. Früh schaffte der FC den Ausgleich und in den Schlussminuten den Sieg. SG Coach Karl Schröder befand. „Erste Halbzeit waren wir besser, hatten 3-4 gute Chancen. Thomas Müller bringt uns vor der Pause nach einem Foul an Patrick Vesper per Strafstoß in Führung. Nach Wiederanpfiff war Germete besser, hatte mehr vom Spiel und schlussendlich verdient, vielleicht um ein Tor zu hoch, gewonnen.“ Germetes starker Rückhalt Sebastian Hoppe erläuterte. „ Nach ganz schwacher erster Halbzeit, wurde in der Pause an den richtigen Stellschrauben gedreht und so können wir das Spiel in Halbzeit zwei drehen. Wir machen das Spiel und spielen die Tore auch weitgehend gut raus. Für uns treffen Miguel Oliveira per direktem Freistoß, Leandro B. Martins, P. Beiboks und nochmal Leandro B. Martins, der sich sicherlich noch ein Sonderlob verdient hat. Zweite Halbzeit war schon eher der Fußball, den wir spielen wollen, daher denke ich, dass der Sieg daher auch in Ordnung geht.“

Tore: 1:0 Thomas Müller (43. Foulelfmeter), 1:1 Miguel Oliveira (51.), 1:2 Vincent Hold (79.), 1:3 Leandro Barbosa Martins (84.), 1:4 Leandro Barbosa Martins (90.)

 

SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II - FC Großeneder/Engar 1:3 (1:1)

alles zur Kreisliga B (Süd)

Die SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen II erwischte einen Traumstart und ging bereits nach 3 Minuten durch Jan Frommann in Führung. Eine halbe Stunde später zeigte sich Steffen Nagel vor dem gegnerischen Tor jedoch eiskalt und glich zum 1:1-Halbzeitstand aus. Nach Wiederanpfiff entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das Jan Vering in der Schlussviertelstunde schließlich mit einem Doppelpack zu Gunsten des FC Großeneder/Engar entschied.

Thomas Hoffmann, der Trainer der Hausherren, sieht seine Mannschaft, trotz der Niederlage, auf einem guten Weg: "Erstmal danke an Jörg Hartmann, der für den nicht angetretenen Schiedsrichter eingesprungen ist und gut gepfiffen hat. Wir haben einen Blitzstart hingelegt und gehen in der 2. Minute durch Jan Frommann in Führung. Zwei weitere Hundertprozentige in den folgenden 5 Minuten lassen wir leider liegen, sonst wäre das Spiel bei diesen Temperaturen ganz sicher früh entschieden gewesen. Danach haben wir aber zu wenig gemacht und dementsprechend den Ausgleich kassiert. Bis zur 70. Minute haben sich beide Mannschaften neutralisiert und es roch stark nach einem Unentschieden. Ab der 70. Minute hat Großeneder einfach mehr investiert als wir, sie wollten den Sieg einfach mehr. Aufgrund der anfangs liegen gelassenen Chancen und den letzten 20 Minuten geht der Sieg auch so in Ordnung für Großeneder. Aber ich kann meiner Truppe keinen Vorwurf machen, es war wirklich schwer heute. Wir sind aktuell mit 9 Punkten sehr gut unterwegs."

Marcel Schachten, der Trainer des FC Großeneder/Engar, sah einen verdienten Sieg seiner Elf: "Wir sind schwer ins Spiel gekommen und nach 2 Minuten 1:0 in Rückstand geraten. Nach ca 15 Minuten haben wir das Heft in die Hand genommen. 1:1 in der 33. Minute durch Steffen Nagel. Die zweite Halbzeit ging auch klar an uns."

Tore: 1:0 Jan Frommann (3.), 1:1 Steffen Nagel (33.), 1:2, 1:3 Jan Vering (80., 85.)

 

SG Scherfede/Rimbeck (Frauen) - FC P-E-L 0:2

alles zur Kreisliga A (Frauen)

 

(Quelle: FuPa Höxter)

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok