Folge uns auf Facebook Folge uns auf Instagram

Logo

  • Boule in Scherfede

    Boulespiel am Sportplatz!

    Wann: Mittwochs um 18:00 Uhr auf dem Sportgelände in Scherfede

  • Kinderturnen

    1.Gruppe: 15:00 - 16:00 Uhr (Kindergarten: 3-6 Jahre)

    2.Gruppe: 16:00 - 17:00 Uhr (Grundschule: 6-10 Jahre)

    Kinderturnen

    Weitere Informationen und Termine

  • Tischtennis

     

    Mitgliederversammlung am Freitag, dem 24.06.2022, um 19:00 Uhr im Gasthof Luis!

Alle Artikel anzeigen

»Einstelliger Platz ist das Ziel«

Neuer Trainer Karl Schröder sieht SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen dauerhaft in der Kreisliga A. Der frühere Torjäger gibt sich selbstbewusst und baut auf junge Spieler.

Die SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen setzt auch in der zweiten Saison nach dem Wiederaufstieg in die Fußball-Kreisliga A den Weg fort, mit jungen Spielern zu agieren. Der neue Trainer Karl Schröder folgt damit seinem Vorgänger Dominik Klaus.

Mit einem 3:1-Sieg im Vorbereitungsspiel gegen den Hochsauerland-A-Ligisten SG Hoppecketal/Padberg, das wegen eines Gewitters früher beendet wurde, und dem 6:1-Erfolg am vergangenen Freitag im Kreispokalmatch in Brenkhausen zeigte die Mannschaft, dass mit ihr zu rechnen ist. In der Zielsetzung ist der 54-jährige Trainer auch selbstbewusst. Er sei optimistisch, dass man einen einstelligen Tabellenplatz erreichen kann, freut sich Schröder, der das Team dauerhaft in der Kreisliga A sieht, auf die Saison. »Mit jedem Jahr, das die Mannschaft in der Liga bleibt, wird es leichter«, denkt der frühere Scherfeder Torjäger perspektivisch.

Auf zwei wichtige Akteure muss die Spielgemeinschaft allerdings verzichten. »Mit den Brüdern Manuel und Albert Götte verlieren wir zwei Spieler, die wir schmerzlich vermissen werden«, sagt Schröder. Albert Götte habe vorerst seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt und Manuel Götte wechselte zum Bezirksligisten VfB Marsberg. Neben einem bewährten Kader setzt der erfahrene Trainer, der als langjähriger Jugendcoach viel Aufbauarbeit geleitet hat, auf sechs Neuzugänge.

Der Wrexener Kevin von Thenen ist von der SG Rhoden/Schmillinghausen zurückgekehrt. »Er ist ein laufstarker und spielintelligenter Mittelfeldspieler«, beschreibt ihn Karl Schröder. Manuel Götte nicht ersetzen, aber die Lücke schließen, die er hinterlässt, soll Toni Norberts, der vom SV Bonenburg zur Mannschaft gestoßen ist. »Toni ist ein Junge mit viel Spielwitz, unberechenbar und ein guter Techniker«, freut sich Schröder auf den 19-Jährigen. Kurzfristig dazugekommen ist Nick Butterwegge, der vor einer Fußballpause für den SV Borussia Hohenwepel gespielt hat. Die weiteren Neuzugänge kommen aus der eigenen A-Jugend. Dominik Flottau hat schon vorher als hochgemeldeter Spieler die Erste unterstützt. Als laufstarken Mittelfeldspieler bezeichnet Karl Schröder Musab Wakaa. »Ein kompletter Torwart –   ruhig und souverän«, nennt der Teamchef Jannik Budde.

Personalbuch:

Abgänge: Albert Götte (legt Fußballpause ein), Manuel Götte (VfB Marsberg)

Neuzugänge: Kevin von Thenen (SG Rhoden/Schmillinghausen), Toni Norberts (SV Bonenburg), Nick Butterwegge (SV Hohenwepel), Dominik Flottau, Jannik Budde, Musab Wakaa (alle A-Jugend)

Tor: Julian Kohlmeier, Jannik Budde, Björn Friedrichs

Abwehr: Michael Wetekam, Robert Wendt, David Klein, Thomas Müller, Jan Rech, Sergej Rech, Andre Uthoff.

Mittelfeld/Angriff: Patrick Vesper, Musab Wakaa, Jan Fischer, Kai Schröder, Toni Norberts, Marcel Poster, Kevin von Thenen, Ilker Bayraktar, Eugen Deibert, Dirk Frackowiak, Dominik Flottau, Kevin Krause, Daniel Moers, Jan Philipp Wetekam, Nino Wetekam, Enes Alic, Nick Butterwegge

Trainer: Karl Schröder (neu im Amt)

Betreuer: Fabian Stelter

Ziel: Platz neun

Favoriten: SV Höxter und TuS Bad Driburg

 

(Quelle: Westfalen Blatt)

Nach einer starken Vorstellung in Brenkhausen (s. Spielbericht unten) freuen wir uns auf das Pokalspiel der 2. Runde des Krombacher Kreispokals gegen Borgentreich. Das Spiel findet am kommenden Freitag, 02.08.2019, um 18:30 Uhr in Scherfede statt.

 

SV Brenkhausen/Bosseborn - SG Scherfede/Rimbeck-Wrexen 1:6 (0:4)

Im A-Ligaduell verliert der Gastgeber deutlich und auch in der Höhe verdient mit 6:1. Für SVBB Trainer Thorsten Diekmann steht einiges an Arbeit an. Kurz vor dem Abpfiff setzt SVBB Akteur Schinowski die Kugel per Elfmeter noch neben das Tor. Sinnbildlich für den Auftritt am heutigen Abend. „Wir haben noch ein wenig getestet und zu Recht verloren,“ erklärte SVBB Coach Diekmann. „Wir haben einen Traumstart erwischt, jeder Schuss in den ersten 12. Spielminuten war ein Treffer. Anschließend war es eine sehr faire und ausgeglichene Partie,“ so SG Trainer Karl Schröder.“ Tore: 0:1 Patrick Vesper (2.), 0:2 Toni Norberts (6.), 0:3 Eugen Deibert (10.), 0:4 Toni Norberts (12.), 0:5 Eugen Deibert (76.), Andre Dierkes (82.), 1:6 Michael Wetekam (84.). (Quelle: FuPa Höxter)

»Wollen Klassenerhalt möglichst früh perfekt machen«

Unsere 2. Mannschaft geht mit sechs Neuzugängen in die zweite Saison in der Kreisliga B Süd. Trainer Thomas Hoffmann möchte die Mannschaft weiter formen und voranbringen

Die SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II startet in ihr zweites Jahr in der Fußball-Kreisliga B Süd mit sechs Mann Verstärkung. Die beiden 18-Jährigen Maiar Alsaid und Ahmad Almohamad sind aus der eigenen A-Jugend gekommen. Thomas Hoppe, zuvor Bühne/Körbecke II, will wie die Youngster seine Stärken in der Abwehr unter Beweis stellen. Robert Finaru (Bad Arolsen II), Ufuk Tökgöz (Bonenburg II) und der reaktivierte Alexander Kasdorf spielen im Mittelfeld oder auch im Angriff – je nach Spielsystem.

»Wir wollen möglichst früh den Klassenerhalt perfekt machen«, sagt Thomas Hoffmann, der in sein fünftes Jahr als Trainer des Teams geht. In der vergangenen Spielzeit gelang der als Aufsteiger gestarteten Elf unter seiner Regie relativ stressfrei der Ligaverbleib. Nun möchte der 34-Jährige erreichen, dass sich die Mannschaft insgesamt weiterentwickelt. Der Kader

Abgänge: keine

Neuzugänge: Ahmad Almohamad, Maiar Alsaid (beide eigene A-Jugend), Thomas Hoppe (SG Bühne/Körbecke), Alexander Kasdorf (reaktiviert), Ufuk Tökgöz (SV Bonenburg II), Robert Finaru (Bad Arolsen II)

Torhüter: Julian Kohlmeyer (20) Thomas Meßler (31), Marcel Lenz (29)

Abwehr: Ahmad Almohamad (18), Maiar Alsaid (18), Patrick Block (24), Nicolas Ehls (29), Benjamin Hoppe (29), Christoph Hoppe (31), Felix Hoppe (20), Thomas Hoppe (31), Tom Klein (19), Konstantin Köster (20), Marius Menne (26), Brian Thurian (28)

Mittelfeld und Angriff: Emre Acar (24), Walled Almohamad (23), Alper Bayraktar (30), Julian Beiteke (30), Ernst Buchmiller (22), Markus Evers (38), Robert Finaru (21), Jan Frommann (20), Alexander Kasdorf (25), Christoph Kirchner (29), Kevin Krause (23), Christopher Menge (29), Hanno Sälzer (23), Dominik Schneider (25), Devon Thiele (22), Ufuk Tökgöz (20), Flamur Topojani (28)

Trainer: Thomas Hoffmann (34), im fünften Jahr

Saisonziel: die Mannschaft weiter entwickeln

Favorit: SG Bühne/Körbecke

 

Quelle: Westfalen Blatt

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.