Logo

Alle Artikel anzeigen

SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen stellt die Weichen. Urgesteine verlängern im Doppelpack.  

„Wir haben uns in der Winterpause zusammen gesetzt und die Situation besprochen. Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und habe für die nächste Saison zugesagt“, bestätigte Karl Schröder, Trainer des A-Ligisten SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen gegenüber FuPa Höxter seine Vertragsverlängerung. Der Coach geht damit in seine zweite Saison bei seinem Heimatverein. Ebenfalls verlängert hat der Trainer der 2. Mannschaft in der B-Liga Süd, Thomas Hoffmann, der in Personalunion auch noch als Obmann fungiert.

Karl Schröder führt noch weiterhin aus. „Die Zusammenarbeit mit dem Vorstand, der 1. Mannschaft und der Zweiten, mit Thomas Hoffmann klappt sehr gut. Die junge Mannschaft hat sehr viel Potenzial, einige talentierte Jugendspieler kommen nächste Saison noch dazu und die alten Hasen hängen noch ein Jahr dran. Die SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen ist mein Heimatverein und liegt mir natürlich am Herzen. Ich möchte mich hiermit auch mal öffentlich bei meinen Jungs für die guten Leistungen bedanken. Kopf hoch, irgendwann geht es weiter.“

Scherfedes Obmann Thomas Hoffmann ist froh das Schröder weitermacht. „Wir wussten vom ersten Tag an, dass Karl Schröder der richtige Mann für unsere 1. Mannschaft ist. Unsere Philosophie auf junge, einheimische Spieler zu bauen, passt mit den Vorstellungen des Scherfeder Urgesteins perfekt überein. Trainer und Mannschaft harmonieren, ziehen an einem Strang und arbeiten erfolgreich zusammen. Ich sehe in diesem Konstrukt noch weiteres Potential, der gemeinsame Weg ist noch lange nicht zu Ende. Aus diesen Gründen war die Verlängerung mit Karl die logische Folge. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit.“

Elmar Karweg, 2. Vorsitzender der SG beschreibt. „Gleichermaßen ist es uns gelungen auch mit unserem Trainer der 2. Mannschaft, Thomas Hoffmann, zu verlängern. Thomas hat bereits in den letzten Jahren unter Beweis gestellt, dass sportlicher Erfolg, die Weiterentwicklung sowie Förderung junger Spieler und die Abstimmung mit der 1. Mannschaft funktionieren können. In seiner Funktion als Fußball-Obmann des SV Westfalia ist Thomas zudem wichtiger Ansprechpartner für den Vorstand und Schnittstelle zum gesamten Seniorenfußball. Die Vorstände der Spielgemeinschaft freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit mit unseren Trainern und sind davon überzeugt, dass die Ziele beider Mannschaften erreicht werden“.

 

Quelle: FuPa Höxter und Vorstand 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.