Logo

  • Vereins-Zukunftsprojekt

    Interesse? Hier geht es zur Mitarbeit

    Weitere Informationen.

    Bitte Fragebogen ausfüllen!

    Vereins-Zukunftsprojekt

  • Kinderturnen

    1.Gruppe: 15:30-16:15 Uhr (Kindergarten 3-6 Jahre)

    2.Gruppe: 16:15-17:00 Uhr (Grundschule 6-10 Jahre)

    Kinderturnen am Mittwoch

  • Tischtennis

    Das Tischtennis-Traininig findet montags ab 19.30 Uhr statt

    Tischtennis

Alle Artikel anzeigen

Die Seniorenteams unserer Spielgemeinschaft konnten am Wochenende bei den hoch gehandelten Mannschaften aus Vinsebeck (0:0) und Willebadessen (3:3) wichtige Punkte einfahren. Unsere Frauenmannschaft musste sich in Steinheim 4:1 geschlagen geben.

 

TuS Teutonia Vinsebeck - SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen 0:0

alles zur Kreisliga A

Lange Gesichter bei den gastgebenden Vinsebecker Teutonen die erneut, wie in der Vorwoche nur einen Zähler einfahren konnten. Für die Gäste ist dieses Ergebnis ein Erfolg. Insgesamt ein schwaches Spiel ohne große Höhepunkte. SG Scherfede Cheftrainer Karl Schröder fasste zusammen. „Wir haben gut gestanden und mit Kampf und Laufbereitschaft verdient einen Punkt hier mitgenommen“. Vinsebecks Trainer Maik Disse sagte uns.  „Ein typisches und am Ende gerechtes 0:0. Es gab wenige Chancen auf beiden Seiten“.

Tore: -

 

TuS Willebadessen - SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II 3:3 (0:2)

alles zur Kreisliga B (Süd)

In der ersten Halbzeit überraschte die SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen II positiv und ging durch Tore von Kevin Krause und Dirk Schaberich mit einer 2:0-Führung in die Pause. Die Hoffmann-Elf führte zu diesem Zeitpunkt nicht glücklich, sondern hatte sogar Gelegenheiten die Führung noch weiter auszubauen. Der TuS Willebadessen ließ sich in der Folge zwar lange für eine Antwort zeit, diese hatte es dann aber in sich. Alexander Lüke (65.), John Waal (66.) und Mario Scholtz (68.) benötigten nur drei Minuten, um das Spiel komplett zu drehen. Ilker Bayraktar sorgte aber schließlich in der Nachspielzeit dafür, dass der Aufwand der SG zumindest mit einem Punkt belohnt wurde. 

Thomas Hoffmann, der Trainer der SG, war stolz auf seine Jungs: "Stark Ersatzgeschwächten sind wir mit 13 Leuten beim Tabellenführer angetreten. Aufgrund der vorhandenen Spieler waren wir gezwungen trotzdem das Spiel nach vorne zu suchen. Kevin Krause bringt uns per Kopf in Führung, 5 Minuten später legt Dirk Schaberich das 2:0 nach. Noch kurz vor der Halbzeit treffen wir Alu und Christopher Menge steht 6 Meter frei vor dem Tor und schiebt knapp vorbei. Die 1. Halbzeit ging klar an uns, in der 2. Hz war es komplett umgekehrt. Wir standen zu weit weg, waren zu passiv und kommen nicht mehr in die Zweikämpfe. Innerhalb von 3 Minuten kassieren wir 3 Tore. Positiv ist, wir haben daran geglaubt etwas zu holen und haben weiter nach vorne gespielt. Ilker Bayrakter hat 2 Minuten vor Schluss per Traumtor den verdienten Ausgleich für uns gemacht. Ich bin richtig stolz auf meine Mannschaft. Für uns heute 1 Bonuspunkt im Abstiegskampf."

Tore: 0:1 Kevin Krause (20.), 0:2 Dirk Schaberich (38.), 1:2 Alexander Lüke (65.), 2:2 John Waal (66.), 3:2 Mario Scholtz (68.), 3:3 Ilker Bayraktar (90.+1)

 

SV Steinheim - SG Scherfede/Rimbeck (Frauen) 4:1 (4:0)

alles zur Kreisliga A (Frauen)

 

(Quelle: FuPa Höxter)

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok