Logo

  • Vereins-Zukunftsprojekt

    Interesse? Hier geht es zur Mitarbeit

    Weitere Informationen.

    Bitte Fragebogen ausfüllen!

    Vereins-Zukunftsprojekt

  • Kinderturnen

    1.Gruppe: 15:30-16:15 Uhr (Kindergarten 3-6 Jahre)

    2.Gruppe: 16:15-17:00 Uhr (Grundschule 6-10 Jahre)

    Kinderturnen am Mittwoch

  • Tischtennis

    Das Tischtennis-Traininig findet montags ab 19.30 Uhr statt

    Tischtennis

Alle Artikel anzeigen

Unsere II. Mannschaft konnte weitere wichtige Zähler für den Klassenerhalt sammeln. Die I. Mannschaft und unser Frauenteam mussten sich der SG Kollerbeck/Rischenau (0:3) und dem FC P-E-L (0:5) geschlagen geben.

 

SV Borussia Hohenwepel - SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II 1:2 (0:1)

Die SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen II zeigte besonders in der ersten Hälfte eine ansprechende Leistung und ging so verdient mit einer Führung in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff legte Kevin Krause zeitig das 2:0 nach, was zu Folge hatte, dass die Gäste sich auf das Verwalten des Ergebnisses fokussierten. Der SV Hohenwepel kam mit dem Schlusspfiff zwar noch zum Anschlusstreffer durch NIc Wiemers, mehr war an diesem Spieltag allerdings nicht drin.  Hohenwepels Steffen Stiene sah eine verdiente Niederlage seiner Jungs: "Wir waren heute die ersten 60 minuten grottenschlecht sind nur hinterher gelaufen und hatten gar keinen Zugriff. Scherfede hat da verdient 2 Tore geschossen. Irgendwie sind wir dann doch noch nen bisschen ins Spiel gekommen und Nic Wiemers hat kurz vor Schluss den Anschlusstreffer erzielt, aber das wars dann auch. So geht das Spiel dann auch verdient verloren."

Thomas Hoffmann, der Trainer der siegreichen Elf, sagte zum Erfolg: "Hohenwepel hat in der 1. Halbzeit mit 11 Leuten in der eigenen Hälfte verteidigt. Dadurch gab es kaum Räume für uns. Geschätzte 80% Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte hatten trotzdem nur 2 Chancen als Resultat. Jan Frommann hat uns kurz vor der Pause erlöst. Kevin Krause hat das 2:0 nachgelegt. Danach hat hohenwepel auf gemacht und es gab Räume für uns. 3,4 richtig gute Chancen haben wir liegen lassen. In der 93. Minute ist das 2:1 gefallen.
Hoch verdienter Sieg, wichtige 3 Punkte im Abstiegskampf und guter Rückrundenstart."

Tore: 0:1 Jan Frommann (42.), 0:2 Kevin Krause (52.), 1:2 Nic Wiemers (90.)

 

Quelle: FuPa Höxter

Unsere I. Mannschaft konnte einen weiteren deutlichen Sieg feiern. Der FC Neuenheerse/Herbram wurde mit 5:0 geschlagen. Auch die II. Mannschaft konnte überzeugen und einen Auswärtszähler aus Manrode (2:2) entführen.

 

FC Neuenheerse/Herbram - SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen 0:5

Die Hinrunde ist mit diesem 0:5 für die Gastgeber mit nur einem Sieg beendet und schlägt sich im letzten Rang nieder. Es muss wohl einiges passieren, damit Neuenheerse/Herbram in der Rückrunde noch auf einen Nichtabstiegsrang springen kann. Für die SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen waren es wichtige Punkte im Tabellenkeller. „Verlieren 5:0 gegen Scherfede. Hatten schon vor dem Spiel Probleme und mussten eine Stunde vor dem Treffen vier mal die Aufstellung ändern. Das Spiel war dann hart umkämpft und sicherlich auch mit Glück in der ein oder anderen Situation auf unserer Seite, dass kann man so sagen. Aber die verbale Art und Weise war auch nicht immer astrein von gegnerischer Seite. Insgesamt haben wir aber verdient verloren, vielleicht zwei Tore zu hoch“, fasste FC N/H Co-Trainer Stephan Sprock zusammen. Karl Schröder, Übungsleiter der siegreichen Gäste meinte. „Wir kamen schwer ins Spiel. Toni Norberts erlöste uns Ende der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit haben wir besser den Ball laufen lassen und nachgelegt. Neuenheerse ging ruppig zur Sache. Leider hat der Schiedsrichter 2 bis 3 mal nicht durchgegriffen.“

Tore: 0:1 Toni Norberts (38.), 0:2 Toni Norberts (40.), 0:3 Kai Schröder (55.), 0:4 Kai Schröder (75.), 0:5 Patrick Vesper (88.)

 

SG Borgholz/Natzungen/Manrode - SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II 2:2 

Nach 43 Minuten waren in Manrode zwar bereits vier Tore gefallen, ab diesem Zeitpunkt hatten aber auch beide Teams ihr Pulver verschossen, sodass in der zweiten Hälfte nicht mehr viel passierte. Nachdem mit dem Anpfiff die Führung für die SG Borgholz/Natzungen/Manrode erzielte, glich Kevin Krause nur 10 Minuten später aus. In der Folge entwickelte sich ein munteres Hin und Her, sodass die Gäste in der 40. Minute ihrerseits in Führung gingen, der Ausgleich aber erneut nur wenig später fiel.Thomas Hoffmann, der Trainer der SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen, zog insgesamt ein positives Fazit: "Wir wollten heute kämpferisch eine Reaktion zeigen, was auch super geklappt hat. Nach 10 Sekunden spielen wir einen Fehlpass und liegen 1:0 hinten. Kevin Krause hat den Ausgleich gemacht, Devon Thiele macht nach starker Vorarbeit von Ilker Bayrakter das 2:1. Ein wunderschöner Distanzschuss schlägt zum 2:2 unhaltbar im Winkel ein. In der 2. Hälfte hat uns der Gegner etwas mehr hinten reingedrückt und wir haben gekontert. Unser Torwart hat uns mit ein paar Paraden im Spiel gehalten, so war es bis zum Ende ein offener Schlagabtausch, den beide Mannschaften für sich hätten entscheiden können. Großes Lob an meine Mannschaft, die heute alles gegeben und sich den Punkt verdient hat. Wir beenden die Rückrunde mit 15 Punkten, was für uns sehr ordentlich ist."

Tore: 1:0 Moritz Temme (1.), 1:1 Kevin Krause (11.), 1:2 Devon Thiele (40.), 2:2 Rene Stohldreier (43.)

 

Quelle: FuPa Höxter

Klare Sache in Scherfede. Unsere I. Mannschaft gewann ihr Heimspiel völlig verdient mit 6:0. Bei besserer Chancenauswertung hätte das Ergebnis auch noch höher ausfallen können. Das wichtige letzte Hinrundenspiel findet am kommenden Sonntag, 03.11.2019, um 14:30 Uhr in Neuenheerse statt. 

 

SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen - SSV Würgassen 6:0

Endlich mal wieder einen Sieg landete die gastgebende Equipe von SG Trainer Karl Schröder und der war im Tabellenkeller wertvoll. Bereits nach gut 18. Spielminuten war die Partie praktisch gelaufen, führte die Spielgemeinschaft deutlich mit 4:0. Nach dem Seitenwechsel gab es kein Aufbäumen des SSV Würgassen, der nochmal zwei Tore schlucken musste und deutlich verlor. Sebastian Naskrent, Würgassens Spielertrainer erkannte. „Auch in der Höhe völlig verdient verloren. Die erste halbe Stunde haben wir komplett verschlafen. Danach können wir uns bei unseren Keeper bedanken, dass wir nicht noch mehr Gegentore bekommen haben.“ SG Trainer Karl Schröder war erleichtert das es mal wieder einen Dreier gab. „Ein Blitzstart von uns. Die ersten drei Schüsse waren drin. Verdienter Sieg auch in der Höhe. Würgassen hat man ihre Personalnot angemerkt.“

Tore: 1:0 Eugen Deibert (9. Foulelfmeter), 2:0 Patrick Vesper (10.), 3:0 Toni Norberts (12.), 4:0 Patrick Vesper (18.), 5:0 Dominik Flottau (70.), 6:0 Patrick Vesper (90.)

 

Quele: FuPa Höxter

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok